Prozesssicherheit beim Drucken von leitfähigen Pasten

In der Abteilung Printed Electronics der ELANTAS Europe werden funktionelle Siebdruckpasten entwickelt und produziert. Diese unterscheiden sich in ihren elektrischen Eigenschaften sowie in ihrer Kompatibilität zu anderen Pasten und Substraten. Doch auch im Hinblick auf die Verarbeitbarkeit beziehungsweise Verdruckbarkeit gibt es Besonderheiten zu beachten. Das verwendete Lösemittel zum Beispiel beeinflusst die Sieboffenzeit, d.h. je langsamer eine Paste trocknet, desto länger bleiben Siebmaschen geöffnet und können kontinuierlich mit Farbe gefüllt werden.

Besonders in einer Produktionsumgebung mit längeren Unterbrechungen oder höherer Raumtemperatur können langsam verdampfende Lösemittel von Vorteil sein, um eine reproduzierbare Qualität zu gewährleisten. 

Sind vorhandene Trocknungsanlagen in ihrer Leistung limitiert oder kommen temperaturempfindliche Substrate zum Einsatz, sind schnell trocknende Pasten zu empfehlen. Bei einer zu langen Unterbrechung im Druckprozess können hierbei allerdings Siebmaschen zusetzen. Um den Reinigungsaufwand zu minimieren, sollte die Dauer einer maximalen Produktionsunterbrechung, je nach eingesetztem Material, spezifiziert werden.

Aus den oben genannten Gründen ist für eine effiziente Produktion die Kenntnis der eigenen Prozesse essenziell, um entsprechende Materialien bzw. Materialeigenschaften zu definieren.

Bei UV-härtenden Pasten ist die Sieboffenzeit in der Regel nicht problematisch, vorausgesetzt es gelangt kein UV-Licht, z.B. durch Streuung an Maschinenteilen, an das entsprechende Material. Hohe Temperaturen, Verunreinigungen oder auch überlagerte Pasten können das Druckresultat allerdings suboptimal beeinflussen.

Generell führt das Einhalten der empfohlenen Lagerungsbedingungen, sowohl für Lösemittel- als auch für UV-härtende Pasten, zu einer Steigerung der Produktionssicherheit.

Die Printed Electronics Bectron® Produkte zeichnen sich durch eine Vielzahl an Materialeigenschaften aus. Entsprechend der Kundenanforderungen werden die funktionalen Siebdruckpasten immer weiterentwickelt. Wenn Sie auf der Suche nach einem optimal abgestimmten Materialsystem für Ihren vorhandenen Maschinenpark sind, unterstützen wir Sie gerne bei der Materialauswahl und Optimierung Ihrer Prozesse. Auch bei der Entwicklung eines neuen Materials prüfen wir mit Ihnen Machbarkeit und Umsetzung Ihrer Ideen und Projekte.