Wesel, 29. Mai 2020

Wechsel an der Spitze des ALTANA Aufsichtsrats

Dr. Matthias L. Wolfgruber zum Vorsitzenden gewählt

Der Aufsichtsrat des Spezialchemiekonzerns ALTANA hat sich neu konstituiert. Zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden wählte das Gremium Dr. Matthias L. Wolfgruber, der dem Aufsichtsrat der ALTANA AG seit März 2016 angehört. Der promovierte Chemiker und ehemalige Vorstandsvorsitzende der ALTANA AG folgt auf Dr. Klaus-Jürgen Schmieder, ehemaliges Mitglied des Vorstands der L’Air Liquide S. A., der nach Erreichen der Altersgrenze zum Ablauf seiner Amtsperiode aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist. Er war Mitglied des Aufsichtsrats seit Mai 2001 und saß dem Gremium seit Juli 2012 vor. Aufsichtsrat und Vorstand danken Herrn Dr. Schmieder ausdrücklich für seine langjährige erfolgreiche Arbeit und Begleitung des ALTANA Konzerns.


Dr. Matthias L. Wolfgruber, Quelle: ALTANA

Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurde Herr Prof. Dr. Frank Richter, der zum 1. Juli 2020 in die Geschäftsführung der SKion GmbH eintritt. Ulrich Gajewiak und Susanne Klatten bleiben stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende. 

„Wir danken Herrn Dr. Schmieder für seine großartige Unterstützung in den vergangenen Jahren und wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft. Gleichzeitig begrüßen wir Herrn Professor Richter herzlich im Aufsichtsrat der ALTANA AG. Besonders freuen wir uns, Herrn Dr. Wolfgruber als Vorsitzenden gewonnen zu haben. Auch in seiner neuen Funktion wird er das Gremium fachlich wie menschlich bereichern“, so Martin Babilas, Vorstandsvorsitzender der ALTANA AG.„Die ALTANA Gruppe als Vorsitzender des Aufsichtsrats auf ihrem erfolgreichen und nachhaltigen Wachstumspfad weiter zu begleiten, ist für mich Freude und Ehre zugleich“, so Dr. Matthias L. Wolfgruber. „Aus eigener langjähriger Erfahrung weiß ich um das außergewöhnliche Potenzial dieses Unternehmens und vor allem der Menschen, die hier arbeiten.“

Über ALTANA:

ALTANA ist global führend in reiner Spezialchemie. Die Unternehmensgruppe bietet innovative, umweltverträgliche Speziallösungen für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Verpackungsindustrie, die Kosmetikbranche sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente. Die vier Geschäftsbereiche von ALTANA, BYK, ECKART, ELANTAS und ACTEGA, nehmen in ihren Zielmärkten jeweils führende Positionen hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

Die ALTANA Gruppe hat ihren Sitz in Wesel am Niederrhein und verfügt über 47 Produktionsstätten sowie über 65 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 6.500 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von über 2,2 Milliarden Euro. Davon fließen jedes Jahr rund 7 Prozent in die Forschung und Entwicklung. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.

www.altana.de