ELANTAS Electrical Insulation

Geschichte

1904

Beck Electrical Insulation GmbH wurde 1904 als Privatunternehmen von Herrmann Josef Beck in Berlin gegründet. Beck war das erste Unternehmen, das sich in Unterstützung der aufstrebenden Elektroindustrie in Deutschland vollkommen auf Lacke und Harze für die Elektroisolation spezialisierte.

1936

1936 übernahm sein Sohn, Dr. Hans-Joachim Beck, das Unternehmen, welches sich fortan unter dem Namen Dr.Beck weltweit einen ausgezeichneten Namen machte. Schon 1939 begann man eigene Harzentwicklungen im Werk Berlin selbst zu synthetisieren und bildete damit den Grundstock für das eigene Know-how zur Herstellung auf die Belange der Elektroindustrie abgestimmter Spezialharze.

1948

Das Ende des 2. Weltkrieges bildete 1948 mit der Verstaatlichung des im Ostsektor Berlins gelegenen Werkes eine Zäsur für das Unternehmen.

1951

1951 nahm ein neues Werk in Hamburg-Rothenburgsort, dem heutigen Sitz des Unternehmens, den Betrieb wieder auf.

1956

1956 stellte die Einführung ungesättigter Polyesterharze (UP-Harze) für die Imprägnierung elektrischer Wicklungen eine Pioniertat dar, die noch heute Stand der Technik ist, und große Produktivitätsfortschritte für unsere Kunden ermöglichte. Das Unternehmen expandierte 1956/57 durch Gründung von Zweigwerken in Indien (heute Beck India Ltd., ein Unternehmen der ALTANA Electrical Insulation) und England.

1962

Mit der Einführung von Esterimiden für Drahtlacke 1962 zeigte Beck erneut seine Innovationskraft bei der Entwicklung von Elektroisolierlacken. Lackdrähte werden aus hochwärembeständigen Drahtlacken hergestellt und bilden auch heute noch das Rückgrat hochbelastbarer, langlebiger elektrischer Maschinen.

1967

1967 zog sich Dr. Hans Joachim Beck altersbedingt aus dem Geschäft zurück, das nun von der BASF AG als Zweigwerk der damaligen BASF Farben + Fasern AG fortgeführt wurde.

1995

1995 erfolgte eine Totalsanierung des Werkes, welches heute mit modernsten Fertigungstechnologien umweltgerecht produziert.

1997

1997 war Beck das erste Unternehmen weltweit, das unter dem Namen Dobeckan MF monomerenfreie und damit extrem emissionsarm zu verarbeitende UP-Harze für die Tränkung elektrischer Wicklungen einführte. Dies war ein innovativer und essentieller Beitrag zur umweltfreundlichen Verarbeitung von Tränkmitteln.

1998

Im Zuge einer Reorganisation der BASF Coatings AG ging Dr. Beck 1998 an die Schenectady International Inc. New York, USA über. 2003 wurde Dr. Beck, seitdem firmierend als Beck Electrical Insulation GmbH, von der ALTANA Chemie AG, Wesel übernommen und bildet als Tochter der ALTANA Electrical Insulation GmbH deren europäische Führungsgesellschaft für den Bereich der Tränkmittel für die Elektroisolation. Die ALTANA Electrical Insulation ist heute ein weltweit führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Elektroisolierlacke und -harze.

2004

2004 integrierte Beck große Teile der Fertigung und den Vertrieb der Rhenatech GmbH Kempen, einer Tochter der ALTANA Electrical Insulation GmbH, in den Standort Hamburg und stärkte damit insbesondere seine Kompetenz auf dem Gebiet der Vergussmassen (Compounds) auf Basis von EP-, PUR- und Silikonharzen.

2005

Fusion der Beck Electrical Insulation mit Rhenatech und Wiedeking.